Home
 News
 Ausbildungsangebot
  Bootsführerscheine
  Funkzeugnisse
  Ausbildungskosten
  Ausbildungstermine
  Ausbildungstoern
       > 2006
       > 2005
       > 2004
       > 2003
       > 2002
  Ausbildungsunterlagen
  Ausbilderteam
 Kontakt
 Links
 Törns
 Termine
 Downloads
 Impressum/Datenschutz
 Mitglieder-Archiv
 Mitglieder-Bereich
  Gästebuch

Amtlicher SportBootFührerschein See

Der Sportbootf├╝hrerschein See (SBF See) ist der amtliche Sportbootf├╝hrerschein zum F├╝hren von motorisierten Booten, die f├╝r Sport- und Freizeitzwecke gebaut wurden, im Geltungsbereich der Seeschifffahrtsstra├čen-Ordnung, d. h. auf den Seeschifffahrtsstra├čen (3-Seemeilen-Zone und Fahrwasser innerhalb der 12-Seemeilen-Zone). Er ist vorgeschrieben beim F├╝hren von Fahrzeugen mit einer Leistung an der Schraube von mehr als 11,03 kW (15 PS). Anders als in der Binnenschifffahrt gibt es keine Beschr├Ąnkung der Rumpfl├Ąnge des Bootes. Der Bootsf├╝hrer kann einen geeigneten Ruderg├Ąnger bestimmen, der keinen F├╝hrerschein zu haben braucht. Der Sportbootf├╝hrerschein See schlie├čt den Sportbootf├╝hrerschein Binnen nicht ein und setzt den Besitz des Sportbootf├╝hrerschein Binnen auch nicht voraus.

Voraussetzungen und Erwerb:
  • Allgemein
    • Lebensalter: mindestens 16 Jahre
    • Tauglichkeit: ├Ąrztliches Zeugnis (Sehf├Ąhigkeit/Allgemeiner Gesundheitszustand)
    • Zuverl├Ąssigkeit: KFZ-F├╝hrerschein oder F├╝hrungszeugnis ┬äO┬ô bei Minderj├Ąhrigen: Einverst├Ąndniserkl├Ąrung eines Erziehungsberechtigten
  • Pr├╝fungen
    • Theorie ┬ľ Aufgaben: Navigation, Seemannschaft, Kollisionsverh├╝tungsregeln, Seeschifffahrtsstra├čen-Ordnung, Wetterkunde, Fahrzeugf├╝hrung und Umweltschutz.
    • Praxis ┬ľ Aufgaben: Man├Âver und Knotenkunde
  • Amtlicher SportBootFührerschein Binnen

    Grundlage:

    • Sportbootf├╝hrerscheinverordnung Binnen

    Voraussetzungen:

    • Mindestalter 16 Jahre, Zulassung fr├╝hestens 3 Monate vor Erreichen des 16. Lebensjahrs
    • Attest ├╝ber Seh- Und H├Ârverm├Âgen
    • Kfz-F├╝hrerscheinkopie oder polizeil. F├╝hrungszeugnis
    Geltungsbereich:

    Amtliche Fahrerlaubnis vorgeschrieben vom Bundesverkehrsministerium zum F├╝hren von Sportbooten (Segel oder Motor) mit einer L├Ąnge unter 15 m die mit einer Antriebsmaschine von mehr als 3,68 kW (5 PS) ausgestattet sind auf allen Binnenschifffahrtsstra├čen innerhalb der Binnenschifffahrtsstra├čenordnung (Lahn, Neckar, Main sowie Binnenbereiche Elbe, Weser, Kan├Ąle usw.) und den Schifffahrtspolizeiverordnungen f├╝r Rhein, Mosel und Donau.

    Pr├╝fung:

    Die theoretische Pr├╝fung besteht aus 2 Frageb├Âgen - Teil A und Teil B und ggf. einer m├╝ndlichen Pr├╝fung.

    In der praktischen Pr├╝fung soll der Bewerber zeigen, da├č er zu sicheren F├╝hrung eines Sportbootes in der Lage ist. Neben der Pflichtaufgabe (Rettungsman├Âver) sind ausgew├Ąhlte Man├Âver und sonstige Fertigkeiten vorzuf├╝hren.


    Erg├Ąnzungspr├╝fung f├╝r SBF-See Inhaber:

     

     

     

    Amtlicher Sport-Küstenschifferschein

    Grundlage:

    Amtlich empfohlener
    F├╝hrerschein zum F├╝hren von Yachten mit Motor und unter Segeln in K├╝stengew├Ąssern bis zu 12 Seemeilen Abstand zur K├╝ste.


    Voraussetzungen:

    • Mindestalter 16 Jahre
    • Attest ├╝ber Seh- und H├Ârverm├Âgen
    • Kfz-F├╝hrerscheinkopie oder polizeil. F├╝hrungszeugnis
    • amtlicher Sportbootf├╝hrerschein See
    • Erfahrungsnachweis ├╝ber 300 sm in K├╝stengew├Ąssern 
    Geltungsbereich:

    Segeln in K├╝stengew├Ąssern bis 12 Seemeilen Abstand zur K├╝ste. Der SKS ist ein freiwilliger aber amtlich empfohlener Schein. Dennoch ist der vermittelte Stoff erheblich umfangreicher als bei dem amtlichem SBF See. Vercharterer und Verischerungen verlangen in der Regel diesen Schein als Qualifikationsnachweis vor der Schiffs├╝bergabe.

    Pr├╝fung:

    Die theoretische Pr├╝fung besteht aus einem Fragebogen, einer Kartenaufgabe und ggf. einer m├╝ndlichen Pr├╝fung. Erweiterte Kenntnisse der

    • Navigation
    • der Seemannschaft
    • des Schifffahrtsrechts und
    • der Wetterkunde

    sind nachzuweisen.

    In der praktischen Pr├╝fung m├╝ssen die theoretischen Kenntnisse ├╝ber das F├╝hren einer Yacht in K├╝stengew├Ąssern umgesetzt und angewendet werden. Neben der Pflichtaufgabe (Rettungsman├Âver) sind ausgew├Ąhlte Man├Âver und sonstige Fertigkeiten vorzuf├╝hren.







     

     

    2004 Segelclub Deggendorf e.V.